Wirecard AG begibt erfolgreich erste Investment-Grade-Anleihe

  • Erfolgreiche Platzierung des angestrebten Anleihevolumens
  • Investment-Grade-Rating durch Ratingagentur Moody‘s
  • Mehr als zweifache Überzeichnung des Anleihevolumens in Höhe von 500 Mio. EUR
  • Zinskupon über 0,50 % p. a.
  • Laufzeit bis September 2024

Die Wirecard AG hat ihre erste Investment-Grade-Anleihe sehr erfolgreich bei

Wirecard: Biometric-Palm-Scanner

institutionellen Investoren platziert. Die Emission bietet Zugang zu einer breiten nationalen und internationalen Fremdkapitalgeberbasis und trägt damit zu einer optimierten und diversifizierten Kapitalstruktur innerhalb des Wirecard Konzerns bei.

Im Zuge dessen konnte Wirecard als einer der ersten und wenigen Dienstleister in der Payment-Industrie ein Investment-Grade-Rating (Baa3, Emittenten- und Emissionsrating) der unabhängigen Ratingagentur Moody’s erzielen.

Am Kapitalmarkt stieß die Anleihe auf großes Interesse. Mit einem angestrebten Anleihevolumen in Höhe von 500 Mio. EUR war das Orderbuch nach Abschluss des Preisbildungsverfahrens mehr als zweifach überzeichnet.

Aufgrund des Investment-Grade-Ratings und der derzeitigen positiven Lage an den Kapitalmärkten konnte ein attraktives Pricing erzielt werden. Der Zinskupon der Anleihe wurde auf 0,50 % p. a. festgesetzt, die Laufzeit endet im September 2024. Die Mittel werden primär zur Rückführung von in Anspruch genommener Kreditfazilitäten verwendet. Das Listing erfolgt am Euro MTF der Börse Luxemburg.

Die Emission des Finanzinstruments wurde von Crédit Agricole, Deutsche Bank und ING als globalen Koordinatoren sowie Citigroup, Credit Suisse, ABN AMRO und Lloyds Bank als weiteren Joint Bookrunners begleitet. Für die Vermarktung der Anleihe fanden an den bedeutendsten europäischen Finanzplätzen Roadshow-Termine statt.

Alexander von Knoop, CFO der Wirecard, sagt: „Die sehr erfolgreiche Emission der Anleihe und das erlangte Investmentgrade-Rating bieten uns eine ausgezeichnete Möglichkeit zur Optimierung unserer Finanzierungsstruktur sowie zur Erweiterung unserer Kapitalgeberbasis. Als global agierender Technologiekonzern sind wir nun auch auf Mittelherkunftsseite bestens diversifiziert und freuen uns, fortan sowohl für Eigen- als auch für Fremdkapitalgeber am Kapitalmarkt vertreten zu sein.“

Weitere Texte:  Deutsche Börse bietet kostenlose Seminare für Anleger an

Das könnte Sie auch interessieren: