Warum müssen Finanzierungen immer so kompliziert sein?

„Zwei Freunde treffen sich. Der erste guckt etwas eingeknickt und der zweite Freund fragt: „Was ist los?“ – und der erste Freund fängt an mit: “Es ist kompliziert….“
Wir Menschen haben manchmal die Angewohnheit, Dinge zu verkomplizieren.
Selbst vor Bankern macht das nicht halt,“ grinst Ralf Schütt, „mir hat einmal ein Banker erzählt, daß Wohnriestern eine tolle Sache sei, nur eben sehr kompliziert.“

Dabei wollen die Menschen es einfach haben. „Viele Klienten kommen zu mir mit dem Wunsch „ Herr Schütt, ich habe drei verschiedene Darlehensraten, die bei mir abgebucht werden und noch dazu an verschiedenen Tagen, eigentlich möchte ich nur eine haben – das kann ich für mich kalkulieren – können Sie das irgendwie mit einbauen?“

Natürlich sind manchmal auch die Verlockungen groß: 0% Finanzierung, Autofinanzierung, Konsumkredit und die Darlehensrate für das Haus, schnell sind vier Raten zusammen und am Ende des Monats fragt man sich, wo eigentlich das Geld bleibt. Man verliert schlichtweg den Überblick.

Der Hamburger Ralf Schütt ist Immobilienberater und liefert mit seiner Firma HIPPP (HonorarImmobilienberatung Performance, Prosperity, Power) unabhängige Beratung in allen Immobilienfragen.
Spezialisiert hat er sich dabei auf den Vermögensaufbau mit Hamburger Immobilien und deren Finanzierung – ein Markt von dem er eine Menge versteht.
Oft genug kommt es aber auch vor, daß seine Hilfe benötigt wird, um komplizierte und unübersichtliche Finanzen und Finanzierungen wieder zu vereinfachen.

Nach der Meinung des Beraters werden Baufinanzierungen immer dann kompliziert, je mehr Fremdfaktoren dort hinein gebastelt werden: Bausparverträge, Lebensversicherungen, Riesterverträge – die Liste ist lang.
„Ich meine nicht, daß nicht einige davon sinnvoll sind – es gibt einfach mehr zu beachten“, so der unabhängige Berater,
„Je weniger Einflussfaktoren von Fremdbausteinen eine Rolle spielen, desto einfacher wird‘s, desto besser versteht der Kunde seine Finanzierung, und desto mehr Kontrolle hat er selbst auch darüber.“
Der selbst mehrfache Immobilienbesitzer ist deshalb Fan des Annuitätendarlehens. „Sie haben Ihre feste Rate, Ihre Tilgung und einen Plan, an dem Sie ablesen können, wann Ihr Darlehen abbezahlt ist. Das komplizierteste ist, genau auszutüfteln, wie Sie Ihre Tilgung wählen und wann und ob Sie eine Sondertilgung möchten – und dafür haben Sie Ihren Berater, der Sie dazu unabhängig berät.“

Weitere Texte:  Mit dem Herzen dabei: Hanseatic Bank spendet 15.000 Euro für schwer kranke Kinder

Mehr zum Thema:

Wie eine einfache Finanzierung aussieht, und vor allem wie wichtig diese tatsächlich für die eigenen Pläne ist, erklärt der erfahrene Dozent in seinen Seminaren.
Für Interessierte findet der nächste Kurs zum Thema Hauskauf und Finanzierung am 11.05.2019 an der VHS Schenefeld statt.
https://www.vhs-schenefeld.info/programm/gesellschaft-und-leben.html?action%5B93%5D=course&courseId=491-C-1511945&rowIndex=0

„Dieser Kurs wird in zwei Teilen geliefert, zum einen wird die eigengenutzte Immobilie behandelt, im zweiten Teil dann die passende Finanzierung – so erhalten Sie das Gesamtpaket und verstehen besser die Zusammenhänge,“ meinte der Berater mit einem Augenzwinkern.

Das könnte Sie auch interessieren: