T-Systems und Siemens treiben Digitalisierung der deutschen Industrie voran

  • T-Systems und Siemens arbeiten zusammen, um Komplettlösungen für Industrieunternehmen anzubieten
  • Experten-Team berät Unternehmen von der Planung bis zur Umsetzung von IIoT-Lösungen basierend auf MindSphere

T-Systems und Siemens haben heute auf der Digital X 2019 in Köln eine neue Partnerschaft für das

T-Systems und Siemens treiben Digitalisierung der deutschen Industrie voran
Quell: Deutsche Telekom AG, 30.10.2019 Koeln DIGITAL X 2019

industrielle Internet der Dinge (IIoT) bekanntgegeben. Die beiden Technologieunternehmen werden zusammenarbeiten, um Industriekunden Komplettlösungen in den Bereichen operative Technologien, Informationstechnologie und Telekommunikation anzubieten – auf Grundlage des offenen cloud-basierten IoT-Betriebssystems MindSphere von Siemens.

Die gemeinsamen Digitalisierungslösungen zielen auf ein großes Spektrum von Geschäftsanwendungen: Enterprise Resource Planning, Customer Relationship Management, Supply Chain Management und Manufacturing Engineering Systems. Die Basis dafür ist die Kopplung von Telekommunikation mit der Betriebstechnik (Operational Technology/OT). Modernste Telekommunikation sorgt für Datentransport, Analysen und Interaktion in Echtzeit. Mit der Verbindung zu den operativen Technologien werden beispielsweise Antriebstechnik, Produktionsabläufe oder Betriebsprozesse optimiert.

“Zusammen werden wir die Digitalisierung der deutschen Industrie vorantreiben und gestalten. Die neuen Lösungen mit Technologien wie 5G, Cloud und Edge Computing werden den industriellen Betrieb und die Prozesse verbessern”, sagte T-Systems-Chef Adel Al-Saleh.

“Im Rahmen unserer Partnerschaft unterstützen wir deutsche Unternehmen dabei, die digitale Transformation der Industrie voranzutreiben und den Einsatz industrieller IoT-Lösungen zu beschleunigen”, sagte Jan Mrosik, Chief Operating Officer von Siemens Digital Industries.

T-Systems bringt Konnektivitätslösungen wie NB-IoT, Campus-Netze und 5G in die Partnerschaft ein. Hinzu kommen die Kompetenzen der Telekom-Tochter auf den Spezialgebieten Systemintegration und Datenanalyse. Siemens ist mit MindSphere®, seinem cloud-basierten, offenen IoT-Betriebssystem an Bord; außerdem mit Automatisierungsangeboten für die Fertigung und umfassender Expertise in der vertikalen industriellen Digitalisierung.

Beide Partner haben bereits ein Team von IoT-Experten zusammengestellt. Diese unterstützen Kunden gemeinsam von der Beratung bis zur Implementierung neuer Lösungen. Erste konkrete Anwendungsbereiche sind Machine Health, Predictive Analytics sowie Fleet Management.
Weitere Informationen zu den Lösungen sowie Anwendungsbeispiele werden auf der DigitalX in Köln und auf der Smart Production Solutions (SPS) in Nürnberg vom 26. – 28. November 2019 vorgestellt.

Weitere Texte:  Covestro will Kreislaufwirtschaft vorantreiben

Zum Hintergrund

DIGITAL X ist Europas größte, branchen-übergreifende Digitalisierungsinitiative. In ihr engagieren sich über 200 nationale und internationale Partner. Erstmals tourte sie 2019 durch sechs deutsche Regionen. Das große Finale der DIGITAL X findet am 29. und 30. Oktober 2019 in Köln statt. Das Konzept: vernetzen, austauschen und voneinander lernen im Sinne des digitalen Fortschritts. Die besten Unternehmen werden mit dem „Digital Champions Award“ ausgezeichnet. Erstmals dabei: Die StartupCon. Sie findet 2019 im Rahmen von Europas größter Initiative für Entscheider statt. Weitere Details zur finalen Veranstaltung in Köln finden Sie hier und unter www.telekom.com/digitalx.

Weitere Informationen zu Siemens auf der SPS 2019 unter
www.siemens.de/sps-messe und www.siemens.com/presse/sps2019

(Siemens)

Das könnte Sie auch interessieren: