Studie: Seltene Erden vom Typ Europium u. a. verzeichnen starke Nachfrage – hohes Renditepotenzial

Das Statistik- und Marktforschungsunternehmen Wiseguyreports prognostiziert für das Seltenerdmetall Europium bis 2023 eine Wachstumsrate von durchschnittlich 6,7 Prozent. Damit ist bei einer Investition mit hohen Renditen zu rechnen.

Studie: Seltene Erden vom Typ Europium u. a. verzeichnen starke Nachfrage – hohes Renditepotenzial
Quelle: pixabay.com, Creator: geralt

Seltene Erden sind der aktuelle Trend bei Sachwert-Investitionen. Besonders Europium wird in den nächsten Jahren immer relevanter werden. So zumindest das Ergebnis einer Studie von Wiseguyreports. Europium wird in der Technologiebranche hauptsächlich für die roten und blauen Leuchtstoffe in LEDs und Plasmabildschirmen benötigt. Die Nachfrage nach diesen Produkten der Unterhaltsindustrie ist hoch – und dieser Boom wird anhalten.

Nachfrage für die Fertigung von Unterhaltungsindustrie ist groß

Großen Bedarf an Europium haben entsprechend die Länder, welche zu größten Teilen an der Fertigung von Unterhaltungselektronik beteiligt sind. Das sind weltweit China, Indien und Japan. Der Bedarf an Europium für die dortige Industrie kann von den Ländern selbst nicht gedeckt werden, so dass das Seltenerdmetall teilweise importiert werden muss.

Europium wichtig für die gesamte Technologiebranche

Insgesamt findet das High-Tech-Metall Europium auch in der Automobilbranche, bei der Herstellung optoelektronischer Geräte, in der Metallindustrie und in der Atomindustrie Verwendung. Das hochreaktive Element kommt größtenteils in oxidierter Form vor und wird aus Ceriterden und Yttererden extrahiert. Die Rohstoffgewinnung ist aufwändig und Recycling-Anlagen weltweit noch nicht ausgereift. Dies alles führt dazu, dass der Preis von Europium steigen wird, weshalb Experten wie die Multi-Invest Sachwerte GmbH aus Eschborn bei Frankfurt zu Investitionen in die Seltene Erde rät.

Vorteile für Investoren

Europium wird von der Multi-Invest Sachwerte GmbH in Zusammenarbeit mit dem High-Tech-Metallhändler TRADIUM GmbH in oxidierter Form sicher aufbewahrt. Das Lagervolumen ist somit sehr gering, und die Sicherheitsanforderungen sind relativ niedrig. Durch die Lagerung in Zollfrei- und Mehrwertsteuerfreilagern ergeben sich zusätzliche Vorteile für Investoren.

Weitere Informationen zu Europium und den Möglichkeiten einer Investition können Sie hier nachlesen: sachwertblog.com

(Multi-Invest Gesellschaft für Vermögensbildung mbH)

Das könnte Sie auch interessieren: