September 2019: Überschuss des Euroraums im internationalen Warenverkehr in Höhe von EUR 18,7 Mrd.

Euroraum
Nach ersten Schätzungen lagen die Warenausfuhren des Euroraums (ER19) in

Deutsche Wirtschaft: Exportrückgang von -3,9 Prozent im September (mom)
Copyright: finanzmag.com (fm011)

die restliche Welt im September 2019 bei 196,2 Milliarden Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 5,2 % gegenüber September 2018 (186,5 Mrd.). Die Einfuhren aus der restlichen Welt beliefen sich auf 177,6 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Anstieg von 2,1 % gegenüber September 2018 (173,9 Mrd.). Infolgedessen registrierte der Euroraum im September 2019 einen Überschuss von 18,7 Mrd. Euro im Warenverkehr mit der restlichen Welt, gegenüber +12,6 Mrd. im September 2018. Der Intra-Euroraum-Handel belief sich im September 2019 auf 163,4 Mrd. Euro, ein Anstieg von 0,9 % gegenüber September 2018.

Im Zeitraum Januar-September 2019 beliefen sich die Warenausfuhren des Euroraums in die restliche Welt auf 1741,9 Mrd. Euro (ein Anstieg von 2,9 %  gegenüber Januar – September 2018) und die Einfuhren auf 1 586,3 Mrd. (ein Anstieg von 2,7 % gegenüber dem Vorjahr). Infolgedessen verzeichnete der Euroraum einen Überschuss von 155,5 Mrd. Euro, gegenüber +147,3 Mrd. im Zeitraum Januar – September 2018. Der Intra-Euroraum-Handel belief sich im Zeitraum Januar – September 2019 auf 1 470,9 Mrd. Euro, ein Anstieg von 1,4 % gegenüber Januar-September 2018.

Europäische Union
Nach ersten Schätzungen betrugen die Extra-EU28-Warenausfuhren im September 2019 168,3 Milliarden Euro, ein Anstieg  von 4,3 % gegenüber September 2018 (161,3Mrd.). Die Einfuhren aus der restlichen Welt beliefen sich auf 173,3 Mrd. Euro, ein Anstieg von 6,4 % gegenüber September 2018 (162,8 Mrd.). Infolgedessen registrierte die EU28 im September 2019 ein Defizit von 5,0 Mrd. Euro im Warenverkehr mit der restlichen Welt, gegenüber-1,5 Mrd. im September 2018. Der Intra-EU28-Handel belief sich im September 2019 auf 301,0 Mrd. Euro, ein Anstieg von 2,3 % gegenüber September 2018.

Weitere Texte:  Die Kunststoffindustrie drängt zur Circular Economy

Im Zeitraum Januar – September 2019 beliefen sich die Extra-EU28-Warenausfuhren auf 1 502,8 Mrd. Euro (ein Anstieg von 3,6 % gegenüber dem Vorjahr) und die Einfuhren auf 1 532,8 Mrd. (ein Anstieg von 4,9 % gegenüber Januar – September 2018). Infolgedessen verzeichnete die EU28 ein Defizit von 29,9 Mrd. Euro, gegenüber -10,3 Mrd. Euro im Zeitraum Januar – September 2018. Der Intra-EU28-Handel belief sich im Zeitraum Januar – September 2019 auf 2671,9 Mrd. Euro, ein Anstieg von +1,8 % gegenüber Januar – September 2018.

(Eurostat)

Das könnte Sie auch interessieren: