Netflix verfehlt Quartalszahlen und fällt nachbörslich um 5 Prozent

Netflix verfehlt im dritten Quartal mit einem Gewinn je Aktie von $1,74 die Analystenschätzungen von $2,13. Umsatz mit $6,44 Mrd. etwas über den Erwartungen von $6,38 Mrd. Eine Million weniger Abonnenten als von Analysten erwartet. Die Netflix Aktie fällt nachbörslich um über fünf Prozent.

Heute präsentierte Netflix nachbörslich die Quartalszahlen fürs abgelaufene, dritte Quartal. Die Anbieter für Streamingdienste verfehlte dabei die Analystenschätzungen von 2,13$ um fast 40 Cent. Als Grund nannte Netflix das immer größere Streamingangebot am Markt und die Ausstrahung von Sportevents, die während der Corona Pandamie im Frühjahr ausgesetzt waren. Vor allem bei den Neukunden verfehlte Netflix die Analystenschätzungen meilenweit. Im dritten Quartal gewann das Unternehmen nur 2,2 Mio zahlende Abonnenten, während die Analysten von mindestens 3,2 Mio neue Abonnenten erwartet haben.

Netflix Aktie charttechnisch angeschlagen

 

Nach dem temporären Absturz im März erholte sich die Netflix Aktie im Laufe des Jahres komplett und erreichte mit 575$ an der Nasdaq gleich zweimal neue Hochs in diesem Jahr. Nach den ernüchternden Zahlen könnte es sich aus charttechnischer Sicht um ein Doppeltop handeln. Die Aktie könnte den kurzfristigen Aufwärtstrend mit unterschreiten der 500$ Marke brechen und innerhalb weniger Tage wieder bis an die Unterstützung bei ca. 460$ fallen. Fällt auch diese Unterstützungslinie könnte die Netflix Aktie sogar bis unter 400$ fallen, wo 2019 mehrere Ausbruchsversuche nach oben erstmal gescheitert sind.

Quelle: Guidants News

Weitere Texte:  BioNTech-Aktie – Kaufen, halten oder verkaufen?

Das könnte Sie auch interessieren: