Mercedes-Benz setzt weltweites Absatzwachstum zum Auftakt des vierten Quartals fort

  • Im vergangenen Monat hat Mercedes-Benz 199.293 Pkw ausgeliefert und damit den bisher absatzstärksten Oktober übertroffen (+4,9%)
  • Seit Jahresbeginn wurden insgesamt 1.924.536 Einheiten verkauft und die weltweiten Auslieferungen um 1,0% zum Vorjahreszeitraum gesteigert
  • In China, dem größten Markt von Mercedes-Benz, wurden sowohl im als auch per Oktober neue Bestwerte beim Absatz verzeichnet
  • „Wir sind mit den Absatzzahlen von Mercedes-Benz zum Quartalsauftakt auch mit Blick auf die hohe Vorjahresbasis zufrieden. Angesichts des anspruchsvollen Umfelds für die gesamte Branche, können wir stolz auf die Impulse unserer Produktoffensive sein. Wir freuen uns über das positive Feedback der Kunden zu unseren neuen Modellen“, so Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz AG verantwortlich für Vertrieb.
Mercedes-Benz setzt weltweites Absatzwachstum zum Auftakt des vierten Quartals fort
Quelle: Daimler AG, Mercedes-Benz GLC 300 d 4MATIC

Ein Großteil des Wachstums im Oktober kam aus der neuen A-Klasse Limousine und dem neuen GLC. Auch die C-Klasse Limousine und das T-Modell konnten im vergangenen Monat erneut Impulse beim Absatz setzen. Die Auslieferungen von Mercedes-Benz seit Jahresbeginn wurden erneut gesteigert: 1.924.536 verkaufte Fahrzeuge mit dem Stern bedeuten insgesamt ein Plus von 1,0%.

Seit Jahresbeginn behauptete Mercedes-Benz die Marktführerschaft im Premiumsegment unter anderem in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Belgien, der Schweiz, Polen, Portugal, Dänemark, Türkei, Südkorea, Australien, Thailand, Kanada und Südafrika.

Wir sind mit den Absatzzahlen von Mercedes-Benz zum Quartalsauftakt auch mit Blick auf die hohe Vorjahresbasis zufrieden. Angesichts des anspruchsvollen Umfelds für die gesamte Branche, können wir stolz auf die Impulse unserer Produktoffensive sein. Wir freuen uns über das positive Feedback der Kunden zu unseren neuen Modellen. Neben den neuen Kompaktwagen erfreuen sich auch unsere neuen SUVs großer Beliebtheit: Beim GLC und dem GLC Coupé konnten wir sogar einen neuen Bestwert für Oktober erreichen. Damit ist der GLC auch in 2019 auf einem guten Weg, erneut der absatzstärkste SUV im Portfolio von Mercedes-Benz zu werden.
Britta Seeger, Mitglied des Vorstands der Mercedes-Benz AG verantwortlich für Vertrieb

Absatz Mercedes-Benz nach Regionen und Märkten

Insgesamt 81.017 Pkw von Mercedes-Benz wurden im Oktober in der Region Europa ausgeliefert – mehr als jemals in einem Oktober zuvor (+1,3%). Von Januar bis Oktober konnte in der Region der Absatz um 0,6% gesteigert werden. Im Kernmarkt Deutschland wurden im Oktober 30.763 Fahrzeuge ausgeliefert und ein Absatzplus von 5,3% erreicht. Damit liegt der Absatz seit Jahresbeginn in Deutschland mit 5,0% weiter deutlich über dem Vorjahreszeitraum. In Polen, Schweden, Portugal, Dänemark und Ungarn konnten im Oktober neue Bestwerte beim Absatz erzielt werden.In der Region Asien-Pazifik konnte Mercedes-Benz im Oktober einen neuen Verkaufsbestwert verzeichnen: Mit 80.312 Einheiten stiegen die Auslieferungen um 10,9%. Wichtiger Treiber war auch im Oktober der Kernmarkt China: 57.142 Pkw verkaufte Mercedes-Benz dort im Oktober (+13,8%) und 583.032 Einheiten von Januar bis Oktober (+5,8%). Damit wurden im Kernmarkt China zwei neue Höchstwerte beim Absatz erreicht. In Südkorea konnten zudem so viele Fahrzeuge von Mercedes-Benz wie in noch keinem Oktober zuvor ausgeliefert werden.

Weitere Texte:  Telefónica Deutschland mit mehr als 50 Millionen Kundenanschlüssen

Der Absatz in der Region NAFTA war im Oktober im Vergleich zum Vorjahresmonat mit 33.264 Einheiten 1,5% über dem Vorjahresniveau. Auch im Kernmarkt USA wurde der Absatz aus Oktober 2018 übertroffen: Insgesamt wurden 27.867 Einheiten ausgeliefert (+1,2%). Wie bereits im September konnten die Auslieferungen in Kanada ebenfalls im Oktober gesteigert werden.Absatz Mercedes-Benz nach ModellenDer Absatz der Kompaktwagen bleibt sowohl im als auch per Oktober weiter auf Rekordkurs: Seit Jahresbeginn wurden mehr als 546.100 Modelle der A- und B-Klasse, CLA Coupé, CLA Shooting Brake und GLA ausgeliefert (+9,8%). Auch im Monat stiegen die Auslieferungen in diesem Segment um 3,3%. Dabei hat insbesondere die A-Klasse Limousine weltweit wesentliche Impulse gesetzt. Auch der Absatz des neuen CLA Coupés hat sich, unter anderem mit einem zweistelligen Wachstum in Europa, positiv ausgewirkt.Die Auslieferungen der C-Klasse Limousine und des T-Modells sind im Oktober mit rund 31.800 Einheiten weltweit um 6,5% gestiegen. Seit Jahresbeginn liegt der Absatz mit mehr als 335.100 Einheiten ebenfalls über dem Vorjahresniveau (+1,3%). Die Langversion der C-Klasse Limousine erreichte sowohl im vergangenen Monat als auch von Januar bis Oktober jeweils einen neuen Bestwert. Insgesamt ist die C-Klasse seit über 10 Jahren das volumenstärkste Modell von Mercedes-Benz.Im Segment der SUVs konnte für Oktober ein neuer Bestwert erreicht werden: Mehr als 69.500 Einheiten von GLA, GLC, GLC Coupé, GLE, GLE Coupé, GLS und der G-Klasse entsprachen einem Absatzplus von 2,2% im vergangenen Monat. Der neue GLC und das GLC Coupé, der GLE sowie die G-Klasse haben dabei ein jeweils zweistelliges Wachstum erreicht.

Der neue GLC und das GLC Coupé haben darüber hinaus auch einen neuen Höchstwert bei den Auslieferungen im Oktober verzeichnet.

Per Oktober wurden von der Marke smart weltweit 96.245 Fahrzeuge ausgeliefert (-10,5%). In Deutschland, Frankreich und Österreich liegt der Absatz seit Jahresbeginn weiterhin deutlich über dem Vorjahresniveau. Bei der aktuellen Generation der zwei- und viertürigen Stadtflitzer von smart wirkten sich im Oktober im Zuge der anstehenden Modellpflege, die auf der IAA in Frankfurt im September erstmals vorgestellt wurde, Lifecycle-Effekte in Kombination mit einer sehr hohen Vorjahresbasis auf die aktuelle Absatzentwicklung aus.

(Daimler AG)

 

Das könnte Sie auch interessieren: