LBBW eröffnet mit erfolgreicher Emission den Pfandbriefmarkt 2020

Die LBBW hat mit einer erfolgreichen Benchmarkemission das neue Jahr am Pfandbriefmarkt eröffnet.

LBBW eröffnet mit erfolgreicher Emission den Pfandbriefmarkt 2020
Quelle: LBBW, Landesbank Baden-Württemberg

Der am 7. Januar begebene Hypothekenpfandbrief hat ein Volumen von 750 Millionen Euro und eine Laufzeit von siebeneinhalb Jahren. Der Spread lag bei einem Basispunkt unter Mid-Swaps, einem zentralen Verrechnungssatz für Banken. Damit gelang es der LBBW, diesen Hypothekenpfandbrief bei einer negativen Rendite ohne Zahlung einer Neuemissionsprämie gegenüber ausstehenden Emissionen zu begeben. Konsortialführer der Emission waren neben der LBBW die ABN AMRO, BNP Paribas, Lloyds Bank, Natixis sowie TD Securities.

„Diese erfolgreiche Transaktion zum Jahresanfang zeigt erneut das gute Standing und die hohe Platzierungskraft der LBBW als einer der führenden Emittenten am Pfandbriefmarkt“, resümierte LBBW-Kapitalmarktvorstand Dr. Christian Ricken.

Die Emission stieß am Markt auf eine große Nachfrage. Bereits nach knapp zwei Stunden konnten die Bücher mit einem Ordervolumen von über 2,2 Milliarden Euro geschlossen werden. Das sehr gut diversifizierte Orderbuch enthält insgesamt 66 nationale und internationale Investoren.

Den größten Anteil dabei haben Banken mit rund 45 Prozent, gefolgt von Zentralbanken (rund 30 Prozent) und Funds (rund 15 Prozent). Besonders hervorzuheben ist, dass gut die Hälfte der Orders von ausländischen Investoren stammte.

(LBBW)

Weitere Texte:  Baugeld günstig ins neue Jahr gestartet

Das könnte Sie auch interessieren: