Castor Maritime – die nächste „Gamestop“ an der Börse?

Symbolbild für Schiffstransporter

Die Castor Maritime Aktie (WKN A2PHHS) verzeichnet in den letzten Tagen deutliche Ausschläge nach oben. Bahnt sich hier nach Gamestop und AMC eine weitere Aktie durch die wallstreetbets Community ihren Weg nach oben? Aktuell ist der Aktienkurs bei ca. 0,60 $, vor einem Monat waren es nicht einmal 0,20 $. Wird die Castor Maritime Aktie in den nächsten Tagen durch die Decke gehen?

Castor Maritime – eine der Öffentlichkeit unbekannte Aktie erlangt aktuell etwas Ruhm. Der Aktienkurs gewinnt innerhalb weniger Tage zeitweise mehrere hundert Prozent und ist inzwischen ein Thema in vielen Onlinecommunities. Ziel der Communities ist es, stark leerverkaufte Aktien in die Höhe zu treiben, damit die Shortseller gezwungen sind, ihre Position zu schliessen. Leerverkauft bedeutet hier vereinfacht gesagt: Eine Aktie wird von Börsenakteuren zum aktuellen Kurs verkauft und muss dann irgendwann am Markt zum späteren Marktpreis zurückgekauft werden. Gehen Akteure also davon aus, dass ein Unternehmen an der Börse zu hoch bewertet ist, wird die Aktie leerverkauft und zum späteren Zeitpunkt, wenn die Aktie gefallen ist wieder zurückgekauft (die Position wird eingedeckt).

Ein einfaches Beispiel: Im Mai 2019 stand die Castor Maritime Aktie noch bei über 5 $ – heute ist sie nur noch ca. 0,60 $ wert. Wurde die Aktie bei 5 $ leerverkauft und bei 0,60 $ am Markt zurückgekauft, entsteht ein Gewinn von 4,40 $. Problematisch wird es, wenn eine leerverkaufte Aktie steigt. Irgendwann werden die Akteure gezwungen, ihre Position zu schliessen, um die Verluste zu begrenzen. Gibt es dann am Markt kaum Liquidität in einer Aktie, steigt der Preis durch die enorme Nachfrage überdurchschnittlich stark (Shortsqueeze). Dies kann je nach Größe der Shortposition mehrere Tage dauern. Die Gamestop Aktie ist ein schönes Beispiel hierfür. Amateurtrader haben durch den künstlich erzeugten Kaufdruck dafür gesorgt, dann die Shortseller ihre Positionen glattstellen mussten. Zu Beginn des Jahres stand die Gamestop Aktie bei etwas über 3 $, zwei Wochen später waren es kurzzeitig 481 $.

Was macht eigentlich Castor Maritime?

Diese Frage stellen sich wahrscheinlich die meisten Börsianer in Deutschland. Laut der Webseite handelt es sich bei Castor Maritime um ein Schiffsunternehmen mit Sitz auf Zypern, das auf den weltweiten Transport per Schiff spezialisiert ist. Aktuell besteht die Flotte von Castor Maritime aus fünf Transportschiffen. Seit 2019 ist Castor Maritime an der Nasdaq gelistet. Wie bereits erwähnt mit einer eher katastrophalen Entwicklung.

Wie sieht der Aktienchart von Castor Maritime aus?

Aktienchart Castor Maritime

Castor Maritime Aktienchart (Quelle: godmode-trader.de)

In den letzten sechs Monaten lief die Aktie auf einem sehr niedrigen Niveau seitwärts. Seit Januar 2021 ziehen die Umsätze stärker an und die Aktie bricht aktuell nach oben aus. Eine unternehmensrelevante Nachricht, die den Kursanstieg erklärt, gibt es bisher nicht. Sehr wahrscheinlich lösten Amateurtrader den Kurssprung aus. Ob dies ausreicht, um die Shortseller zum eindecken ihrer Position zu zwingen, bleibt abzuwarten. Im letzten Geschäftsjahr hatte das Unternehmen Umsätze in Höhe von 8,1 Mio USD, eine Steigerung zum Vorjahr um 161%. Wie auch andere Transportunternehmen könnte Castor Maritime von steigender Nachfrage und anziehenden Preisen profitieren. Die Aktie ist aktuell sehr volatil und sollte von Anlegern, die langfristig Geld an der Börse anlegen wollen, kurzfristig gemieden werden. Aktionäre, die gerne zocken und auch einen Totalverlust in Kauf nehmen, haben hier in den nächsten Tagen vielleicht einen neuen Spielball.


Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren.