Alibaba – Rekordgewinne beim Singles-Day

Bei der größten Rabattschlacht der Welt, dem „Singles Day“ konnte der chinesische Online-Riese Alibaba einen Verkaufsrekord erzielen. Doch leider wird dieses Konsumfestival auch von unzähligen Problemen überschattet. Der Konzern von Milliardär Jack Ma wurde nicht nur am Börsengang der Finanztochter Ant Group gehindert. Auch wollen die Aufsichtsbehörden die Macht von Alibaba mit weiteren Regeln verschärfen.

Singles Day – der Anti-Valentinstag in China

alibaba-group-logoDer Singles Day wurde praktisch im Jahr 2009 von Alibaba ins Leben gerufen. Dieser Tag ist eine Art Anti-Valentinstag für Alleinstehende, da das Datum aus lauter Einsen besteht. Im Jahr 2009 gewährte der Konzern seinen Kunden für nur 24 Stunden extrem hohe Nachlässe. Andere Unternehmen folgten dem Beispiel und seither ist es ein fester Termin in China.

Im Jahr 2020 konnte Alibaba bereits 30 Minuten nach dem offiziellen Start einen Rekord aufstellen. Innerhalb von dieser halben Stunde wurden Waren im Wert von etwa 47,7 Milliarden Euro verkauft. Hierzu muss aber auch gesagt werden, dass das Unternehmen im Gegensatz zu den Jahren davor, bereits seit Anfang November mit Sonderaktionen lockt. Somit ist der Rekord nicht zwingend mit dem Ergebnis aus dem letzten Jahr vergleichbar. Hier setzte Alibaba 268,4 Milliarden Yuan (knapp 34,5 Milliarden Euro) um.

Laut dem Online-Riesen wurden mehr als doppelt so viele Waren wie im Vorjahr angeboten und beliefen sich auf 2 Millionen Produkte. Pro Sekunde seien in der Spitze 583.000 Bestellungen abgeschickt worden.

Große Nachfrage bei Luxusartikeln

Analysten erwarten eine besonders große Nachfrage von Elektronik- und Kosmetikartikeln. Doch besonders bei Luxusartikeln soll die Nachfrage in diesem Jahr sehr groß sein. Dies mag daran liegen, dass das durch die Corona-Pandemie das Reisen mehr oder weniger auf Eis gelegt wurde. Die Luxusartikel, die sie im Urlaub kaufen würden, bestellen Chinesen nun online und nutzen den Singles-Day dafür.

Weitere Texte:  Techwerte profitieren vom Wahltag - Trump in Swing States vorne

Wie jedes Jahr wurde auch der diesjährige Singles-Day mit einer großen Gala eröffnet. Durch die Corona-Pandemie konnte Katy Perry aber nur online zugeschaltet werden.

Es läuft nicht rund beim Online-Riesen

Trotz der Rekordsumme, die Alibaba bereits nach 30 Minuten der Rabattschlacht bekanntgab, wird der Singles-Day von schlechten Nachrichten überschattet. Nicht nur, dass chinesische Regulatoren den Börsengang der Finanztochter Ant Group stoppten. Auch die chinesische Aufsichtsbehörde will die enorme Marktmacht des Unternehmens eindämmen. Mit neuen Regeln versuchen nun die Aufsichtsbehörden Alibaba und andere chinesische Tech-Unternehmen zu stoppen.

Dies zeigt sich auch an den Verlusten, die Alibaba seit November verzeichnen muss. Die Anleger sind unsicher. Am 28.10 2020 lag der Kurs noch bei 270 Euro und hatte den höchsten Stand seit 52 Wochen. Heute liegt die Alibaba Aktie nur noch bei rund 220 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren: