ABB stärkt Elektromobilitäts-Portfolio mit Übernahme von chinesischem Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge Chargedot

ABB erwirbt einen Mehrheitsanteil von 67 Prozent an Shanghai Chargedot New Energy

ABB stärkt Elektromobilitäts-Portfolio mit Übernahme von chinesischem Anbieter von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge Chargedot
Quelle: ABB, Chargedot

Technology Co., Ltd. („Chargedot“), einem führenden chinesischen Anbieter von Lösungen für Elektromobilität. Die Transaktion soll in den kommenden Monaten abgeschlossen werden. ABB hat die Option, ihren Anteil in den nächsten drei Jahren weiter zu erhöhen.

Chargedot hat seit seiner Gründung im Jahr 2009 einen erheblichen Beitrag zum Aufschwung der Elektrofahrzeuge in China geleistet. Das Unternehmen mit Sitz in Shanghai liefert AC- und DC-Ladestationen mit der zugehörigen Softwareplattform unter anderem an Hersteller von Elektrofahrzeugen, EV-Ladenetzbetreiber und Immobilienentwickler. Chargedot beschäftigt etwa 185 Mitarbeitende und zählt unter anderem die SAIC-Tochter Shanghai SAIC Anyo Charging Technology Co., Ltd., zu seinen Anteilseignern.

Chargedot passt perfekt zu ABB, die als weltweit führender Anbieter von nachhaltigen Verkehrsinfrastrukturen bereits gut aufgestellt ist. Das Portfolio von ABB umfasst Netzverteilung und Ladesäulen für Personen- und Lastkraftwagen sowie Lösungen für die Elektrifizierung von Schiffen, Eisenbahnen, Bussen, Straßen- und Seilbahnen.

ABB festigt mit dieser Übernahme ihre Beziehungen zu führenden chinesischen Herstellern von Elektrofahrzeugen und erweitert ihr Elektromobilitäts-Portfolio mit speziell für die lokalen Anforderungen entwickelter Hard- und Software. ABB Robotics ist führender Anbieter von Robotereinheiten und Software für die Montagelinien chinesischer Elektrofahrzeugbauer.

„Diese Investition beweist einmal mehr, dass ABB es mit der nachhaltigen Mobilität ernst meint”, sagte Tarak Mehta, Leiter des Geschäftsbereichs Elektrifizierung von ABB. „China ist bei der Entwicklung eines flächendeckenden Ökosystems für Elektromobilität weit voraus. Die Übernahme von Chargedot bietet ABB die Chance, in enger Zusammenarbeit mit SAIC und anderen führenden chinesischen Fahrzeugherstellern zum Wachstum beizutragen.”

„Chargedot war eines der ersten High-Tech-Unternehmen in China, das sich auf Ladelösungen für New Energy-Fahrzeuge fokussiert hat. Mit ABB sind wir für den nächsten Sprung nach vorn bestens positioniert”, sagte Mao Chunhua, CEO von Chargedot.

Die Aussichten für den globalen Markt der Elektromobilitäts-Infrastruktur sind vielversprechend. Das Marktforschungsinstitut Grand View Research, Inc. erwartet in der Region Asien-Pazifik das stärkste Wachstum. China hat schon jetzt mit 2 Millionen Fahrzeugen den weltweit größten Elektrofahrzeugbestand, eine Entwicklung, die durch staatliche Anreize für Käufer gefördert wird.

ABB verfügt über konkurrenzloses Know-how im Bereich sicherer, smarter und nachhaltiger Elektrifizierungslösungen. Die Partnerschaft des Unternehmens mit der ABB FIA Formel-E-Meisterschaft dient als globale Plattform für die Erprobung und Entwicklung von Elektrifizierungs- und Digitalisierungslösungen, die für Elektromobilität bedeutsam sind. So erweitert ABB die Grenzen der E-Mobilität – für eine lärm- und emissionsfreie Zukunft. Am 21. März 2020 wird in Sanya, China, ein ABB-Formel-E-Rennen stattfinden.

Weitere Texte:  ABB Formel E startet in die sechste Saison

Um diese Vision zu verwirklichen, bietet ABB ein umfassendes Portfolio, das von Ladelösungen für Elektrofahrzeuge bis zu den unterstützenden Energieverteilungslösungen reicht. Das Unternehmen hat weltweit bereits mehr als 11.000 Schnellladestationen in 76 Ländern verkauft.

ABB arbeitet in China seit 2016 mit BYD und Daimler zusammen und liefert C-Wandladestationen für Elektrofahrzeuge der Marke Denza. Das Unternehmen liefert zudem DC-Schnellladelösungen für Hersteller von Elektrofahrzeugen wie NIO und für Betreiber wie BP/ifuel 66.

ABB (ABBN: SIX Swiss Ex) ist ein Technologieführer bei der digitalen Transformation von Industrien. Aufbauend auf einer über 130-jährigen, durch Innovationen geprägten Geschichte, hat ABB vier kundenorientierte, weltweit führende Geschäftsbereiche: Elektrifizierung, Industrieautomation, Antriebstechnik und Robotik & Fertigungsautomation, die durch die Digitalplattform ABB Ability™ unterstützt werden. Das Stromnetzgeschäft von ABB wird 2020 an Hitachi verkauft. ABB ist in mehr als 100 Ländern tätig und beschäftigt etwa 147.000 Mitarbeiter.

Vorbehalte gegenüber Zukunftsaussagen

Diese Pressemitteilung enthält „Zukunftsaussagen“ im Zusammenhang mit der Übernahme von Chargedot durch ABB. Solche „Zukunftsaussagen“ können an Wörtern wie „plant“, „beabsichtigt“, „erwartet” und anderen ähnlichen Ausdrücken erkannt werden. Die gemachten Aussagen beruhen auf gegenwärtigen Erwartungen und bergen inhärente Risiken und Unwägbarkeiten, einschließlich Faktoren, die eine Verzögerung, Abwandlung oder Veränderung nach sich ziehen könnten und dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Folgen und Ergebnisse wesentlich von den aktuellen Erwartungen abweichen. Für Zukunftsaussagen können keine Garantien abgegeben werden. Neben anderen Risiken kann nicht garantiert werden, dass die Übernahme abgeschlossen wird, oder, sofern sie vollzogen wird, sie innerhalb des vorgesehenen Zeitraums abgeschlossen wird oder dass die zu erwartenden Vorteile durch die Akquisition realisiert werden. Zukunftsaussagen in der Pressemitteilung sollten zusammen mit den zahlreichen das Geschäft von ABB betreffenden Unwägbarkeiten geprüft werden, dazu zählen insbesondere jene, die im Abschnitt „Cautionary Factors“ im ABB-Geschäftsbericht mit Formular 20-F für das am 31. Dezember 2018 beendete Geschäftsjahr erwähnt werden. ABB ist nicht verpflichtet, Zukunftsaussagen öffentlich zu aktualisieren, weder infolge neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

Hinweis: Dies ist eine Übersetzung der englischsprachigen Pressemitteilung von ABB vom 28. Oktober 2019, die Sie unter www.abb.com abrufen können. Im Falle von Unstimmigkeiten gilt die englische Originalversion.

(ABB)

Das könnte Sie auch interessieren: