4. Deutsche Anlegermesse Frankfurt 2013 – Forum für Finanzdienstleister – Was ändert sich 2013?

4. Deutsche Anlegermesse Frankfurt 2013 - Forum für Finanzdienstleister - Was ändert sich 2013?

unbenannt

Frankfurt am Main, 14. Februar 2013.
Wandel und Veränderungen bestimmen den Finanzmarkt und seine Protagonisten. Es ist manchmal nicht einfach, alle nötigen und wichtigen neuen Regeln im Überblick zu behalten. Die 4. Deutsche Anlegermesse Frankfurt 2013 möchte in einem neuen Diskussionsforum auf diese Problematik eingehen. Am ersten Tag der Messe, am 22. März 2013, wird auf der ActiveTraders Bühne zwischen 11:00 und 12:00 Uhr genau über dieses Thema diskutiert. Die Podiumsdiskussion wird von Vertretern der Brokersclub AG, X-Trade Brokers und dem Fachanwalt Dr. Frank Michael Heß abgehalten.

“Der Finanzmarkt ist im ständigen Wandel und wir stehen einer Vielfalt neuen Richtlinien und Regelungen gegenüber. Wir wollen allen interessierten Finanzdienstleistern und Maklern auf dem Forum der Deutschen Anlegermesse 2013 gemeinsam mit unserem Partnern, der Brokersclub AG und der renommierten Wirtschaftskanzlei Graf Praschma, Hess & Rottloff, Frankfurt eine Orientierung zu den neuen Regulierungen bieten und Antworten auf Fragen wie – was wird reguliert, wer ist hiervon betroffen und vor allem – Gibt es noch erlaubnisfreie Bereiche”, erklärt Sebastian Dürnagel, Projektleiter der Deutschen Anlegermesse Frankfurt 2013.

Im Einzelnen ist der Vortrag wie folgt gegliedert:

Darstellung der aktuellen aufsichtsrechtlichen Situation

Regulierung der Finanzdienstleistungsinstitute nach KWG
– Was wird reguliert ? Darstellung der einzelnen Erlaubnistatbestände

Ausnahmen von der Regulierung nach KWG
– Bereichsausnahme des

Weitere Texte:  Catana Capital überschreitet 100 Mio. EUR (AuM) Grenze und lanciert Overlay Strategien

Das könnte Sie auch interessieren: